Prof. Dr.-Ing. Rainer Stark

Ich studierte Maschinenbau an der Ruhr-Universität Bochum sowie der Texas A&M University (USA). Anschließend war ich als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Konstruktionstechnik/CAD der Technischen Fakultät der Universität des Saarlandes beschäftigt.

Mit der Erlangung des Grades Dr.-Ing. wechselte ich zur Ford AG und arbeitete dort als System-Ingenieur in der Karosserieentwicklung. Danach fokussierte ich mich auf den Methodenbereich der Virtuellen Produktentstehung und war als Technischer Spezialist für CAD, Produktdatenmodellierung und Produkt-Informationsmanagement tätig. Anschließend wurde ich zum Technischen Leiter der ”Virtuellen Produktentstehung und Methoden” der Ford Motor Company Europa ernannt.

Mein Wirken konnte ich in vielen Veröffentlichungen und Präsentationen in Industriearbeitskreisen, Konferenzen und Workshops der Öffentlichkeit vorstellen.

Im Februar 2008 wurde ich zum Professor der Technischen Universität Berlin ernannt und übernahm den Lehrstuhl Industrielle Informationstechnik von Herrn Prof. Dr.-Ing. F.-L. Krause zusammen mit der Leitung des Geschäftsfeldes Virtuelle Produktentstehung am Fraunhofer Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik (IPK). Meine Forschungsschwerpunkte sind die intuitive und kontextbezogene Informationsmodellierung, intuitiv bedienbare und funktional erlebbare virtuelle Prototypen, die funktionsorientierte virtuelle Produktentstehung sowie Entwicklungsprozesse und Methodiken für die Produktgestaltung.

Das Netzwerk „Neurostimulation-Berlin“ möchte ich mit meinen Erfahrungen unterstützen und hier insbesondere für Lösungen zur “Interaktiven Kommunikation in der Pflegepraxis und Altenpflege mittels IKT”.

Für mich ist die Balance zwischen „Geist, Seele und Körper“ ein ganz wichtiger Bestandteil wertvollen Lebens. Der Wert des Lebens besteht nicht darin eine Maximierung einzelner Metriken vorzunehmen, sondern authentisch Werte im eigenen Handeln und Denken zu verkörpern. Somit spielt auch die Musik und das Musizieren (Klarinette, Saxophon), das sportliche Bewegen in der Natur und in Teams sowie die gemeinsamen Diskussionen von gesellschaftlichen und fachlichen Themen ein wichtige Rolle.

Der eigentliche Wert der Liebe und der Gemeinschaft entsteht jedoch in der Familie und beim Sorgen für Einander in der Gemeinschaft. Die Unterstützung über Generationen hinweg in der eigenen Familie und der aktive Umgang mit Demenzbetreuungen im familiären und gesellschaftlichen Umfeld spielen daher in meinem Leben eine sehr zentrale Rolle.

 

zum Kontakt